Rechercher dans ce blog

vendredi 14 mai 2021

König Ludwig II. von Bayern in der Deutsche Kunst- & Musik-Zeitung (1880)

 


König Ludwig II. von Baiern.

Aus Anlaß des 35. Geburtstag-Jubiläums des Königs Ludwig II. (Otto Friedrich Wilhelm» von Baiern, geboren am 25. August 1845 zu Nymphenburg), führen wir heute dessen Bild in wohlgetroffenen Zügen unseren Lesern vor. Von Natur aus mit Körperschönheit und edlen Geistesgaben ausgestattet, wuchs König Ludwig in Einsamkeit unter der Leitung seiner Mutter auf, die sich durch besondere Herzensgüte auszeichnete und ihr Hauptaugenmerk darauf richtete, alles Schädliche von dem gutgearteten Prinzen ferne zu halten, der schon in früher Jugend an der Musik großes Wohlgefallen fand; was später zu einer herrschenden Neigung heranwuchs. Mit 18 Jahren wurde Prinz Ludwig für großjährig erklärt und ergriff schon ein Jahr später, als am 10. März 1864 der unerwartete Tod seines Vaters, Maximilian II., erfolgte, die Zügel der Regierung. König Ludwig II. ist ein großer Musikfreund und Kunstenthusiast. Er findet seinen Hauptlebensgenuß in Einsamkeit, der klassischen Musik und in romantischer Lectüre.
.
Quelle : Deutsche Kunst- & Musik-Zeitung, 20.08.1880.

*

*            *

Hedwig Courths-Mahler veröffentlicht ihren romantischen historischen Roman "König Ludwig und sein Schützling" unter dem Pseudonym Hedwig Brand. Das Buch erschien 1911 bei Richard Hermann Dietrich in Dresden, am 25. Jahrestag des tragischen Todes des Königs, der sich am 13. Juni 1886 im Starnberger See ereignete. Der Schützling des Königs ist das Kind eines Försterehepaares, das in einem Wald bei Schloss Hohenschwangau lebte. Der König freundet sich bei einer zufälligen Begegnung mit dem Mädchen an und will ihr die bestmögliche Ausbildung zukommen lassen. Das kleine Mädchen, Walpurga Malwinger, genannt Burgerl, war musikalisch und gesanglich begabt und der König förderte ihre musikalische Ausbildung. Das Kind wuchs zu einer schönen jungen Dame heran. Eines Tages hörte Richard Wagner sie singen und geriet sofort in den Bann ihrer wunderbaren Stimme.

Ein Buch, das Freunde von Ludwig II. und Richard Wagner begeistern dürfte.


ISBN 9783753464282




Aucun commentaire:

Enregistrer un commentaire