samedi 7 juillet 2012

Expos "Transmen of the World" & "Untitled Pride"

Dans le cadre de la semaine de la gay pride munichoise (CSD), le café Regenbogen présente le travail photographique de deux artistes hors du commun qui ont parcouru le monde pour aller à la rencontre des hommes trans (transgenre, transman en anglais). Manuel Ricardo Garcia photographie les hommes trans dans les rues de leurs lieux de vie: une trentaine de portraits de personnes qui pour la plupart ont déjà fait réaliser leur transformation. Manuel nous les présente avec toute leur fierté masculine, leur force et aussi leur vulnérabilité. Anselm Skosgad est un artiste et journaliste qui s'intéresse notamment au récit des personnes transgenres tant sur le plan personnel que sur le plan médical. Il présente sa contribution sur le site www.untitledpride.com. Il faut aller découvrir ce site passionnant pour y découvrir ses textes, ses interviews, ses vidéos, films, etc. (site en anglais).

Voici le texte de présentation de l'expo en allemand, reproduit du site du Café Regenbogen:

6. bis 11. Juli 2012

Gemeinsame Ausstellung von
"Transmen of the World" & "Untitled Pride" 


Vernissage am Freitag, 6. Juli, 19 Uhr 

Es ist uns eine besondere Ehre und Freude die Ausstellung in einer Vernissage zusammen mit Dr. Hans-Georg Küppers, Kulturreferent der Landeshauptstadt München, zu eröffnen.
Im Rahmen des PrideWeek des Christopher Street Day vom 7.-15. Juli 2012 [www.csdmuenchen.de] beweisen zwei hervorragende Künstler zusammen in einer gemeinsamen Ausstellung getreu dem diesjährigen CSD-Motto, dass Toleranz grenzenlos ist und keine Berührungsängste kennt. Sie haben zusammen über den Tellerrand hinaus geblickt und Transmenschen auf der ganzen Welt besucht. Mit ihren Werken bringen sie die Welt nach München.



„TransMen of the World“, Titel des gleichnamigen Buches, by Manuel Ricardo Garcia
"TransMen of the World" ist ein Fotoprojekt über TransMänner (Frau-zu-Mann Transsexuelle) und porträtiert die Männer in ihrer Heimat auf der Strasse. Manuel Ricardo Garcia besuchte weltweit 30 TransMänner - wenige vor, die meisten nach ihrer Transition (Geschlechtsangleichung). In diesen Moment-aufnahmen erfasst er ihre besondere Schönheit, ihren männlichen Stolz, ihre Stärke aber auch Ihre Verletzlichkeit. Viele der TransMänner leben auch heute noch, unter sehr unmenschlichen Umständen, in Ländern, in denen es keine Transbewegung gibt, (z.B. Iran, Türkei, Thailand, Malaysia). Manuel Garcia gewann 2011 mit einer Serie aus seinem Fotoprojekt einen zweiten Preis beim internationalen Photowettbewerb Pride Photo Award.
[ www.garcia-photography.com]



„Untitled Pride“ und www.untitledpride.com by Anselm Skogstad
Anselm Skogstad ist Künstler und Journalist, zuhause in New York und München. Er begleitet mit Einfühlungs- vermögen darstellend verschiedene gesellschaftliche Randgruppen. Mit seiner Arbeit “Untitled Pride” befasst er sich mit den persönlichen Lebensgeschichten transsexueller Menschen weltweit und der medizinischen Dimension dieses Themas. Er präsentiert sie unter anderem in www.untitledpride.com als Beitrag, Randgruppen in die Gesellschaft zu integrieren.
Spezieller Dank gilt dem Café Regenbogen für die Räumlichkeiten und selbstverständlich den Institutionen die uns dies ermöglicht haben:
Landeshauptstadt München, Direktorium, Koordinierungsstelle für gleichgeschlechtliche Lebensweisen München
Referat für Gesundheit und Umwelt, München
Kulturreferat der Landeshauptstadt München

[ www.untitledpride.com]

Die Ausstellung der beiden Künstler ist nicht nur während der
üblichen Öffnungszeiten des Café Regenbogen zu besichtigen,
sondern auch am Wochenende: am Samstag und Sonntag
öffnen wir extra von 14-18 Uhr. 
Der Eintritt ist kostenlos.
Café Regenbogen
Lindwurmstr. 71, U-Bahn Goetheplatz [Stadtplan]
Montag - Freitag: 11:30 - 14:00 Uhr
Dienstag - Freitag: 17:00 - 23:00 Uhr
 

Aucun commentaire:

Enregistrer un commentaire